Im August auf Grund der Hitze kein Pflanzenversand!

Trotzdem kann bestellt werden für Lieferung ab 1.9.2022

Asimina Edelreiser

Starke Edelreiser, Vorbestellung für 2023 jetzt möglich

 

Edelreiser sind keine Pflanzen! Sondern Äste wo die Knospen mit einem Messer entnommen werden und auf einen Sämling gesetzt: Veredelung

 

Sorten:

Sunflower

Overleese

Rebeccas Gold

Mango

 

Veredelt wird im Freiland je nach Lage April bis Mitte Juli, im Gewächshaus auch schon ab Ende März möglich, auf angetriebene Unterlage (Blätter 2,5-5cm) mit Kopulation oder Okulation mit Chip.

Sorten Beschreibungen im Menü "Sorten der Indianerbanane"

 

6,00 €

  • 0,1 kg
  • Lieferung ab 14.3.20231

Pawpaw Samen fertig stratifiziert!

 

Für alle Hobby Gärtner die gerne experimentieren und für Obstbauern die mit wenig Investition eine Pawpaw Plantage starten wollen!

 

Die großangelegte Zucht hat gerade erst begonnen!

 

Die Gene aller angebotenen Samen sind gut, aber die Sämlinge sind nicht identisch mit den Mutterbäumen! Es handelt sich um genetischen „Offspring“ (ähnlich der Eltern, aber keine Klone).

 

Natürlicherweise wachsen Paupau’s in Klimazone 5-9, Stück für Stück vergrößern Gärtner das Verbreitungsgebiet im Norden und Süden durch Selektionen aus Sämlingen.

 

Es dauert 6-8 Jahre bis aus einem Samen, ein fruchtender Baum geworden ist. Daher empfehle ich jedem direkt veredelte Bäume zu pflanzen (2 verschiedene Sorten für Kreuz-Bestäubung) um auch schon in ca. 3 bis 4 Jahren die ersten Früchte genießen zu können und um zu wissen wie gut die Früchte sein können.

 

Paupau‘s aus Samen zu ziehen ist auch der beste Weg um gesunde Wurzelstöcke für die Veredelung von bekannten Cultivar Sorten zu erhalten.

 

Asimina triloba - Pawpaw Samen

Asimina triloba - Indianerbanane

Jetzt vorbestellen.

Frisches Saatgut - wieder im Herbst verfügbar, ab Mitte Februar sind die Samen bereit zum Keimen - für Zucht-Experimente zum Auswachsen lassen:

Prima x Sunflower

 

Zum Veredeln:

Sunflower Sämlinge

 

Aus Klimazone 6.

Aussaatanleitung nur online hier klicken!

 

 

 

6,00 €

  • 0,02 kg
  • Lieferung ab 30.10.20221
Download
Aussaat Anleitung, Kurzform
Mehr Tipps zum Anbau im Menü unter Informationen
Aussaatkurzanleitungenglischdeutsch.docx
Microsoft Word Dokument 16.9 KB

Asimina triloba - Pawpaw Veredelt kaufen

Verschiedene Sorten, alle Höhen gemessen vom Boden mit Topf

Im Herbst gibt es wieder eine rießen Auswahl an großen Bäumen in 5 liter Töpfen, bei Interesse an mehr Sorten gerne meinen Newsletter abonnieren, Box unter dem Menü auf der Website.

 

Wells / 60-80cm, 2,5 liter Topf

1990 von David Wells in Salem, IN, in freier Wildbahn selektiert. Frucht; grüne Haut; Oranges Fleisch. Reift Mitte bis Ende September in Kentucky. Fruchtgröße mittel; durchschnittlich 105 g / Frucht und 65 Früchte pro Baum bei KSU. Eine Sorte die in kalten Regionen besser kommt als in warmen.

 

Peterson Pawpaws® Susquehanna / 60-80cm, 2,5 liter Topf

Eine Peterson Pawpaws-Selektion und ein Sämling aus der Sammlung der Blandy Experimental Farm. KSU berichtet, "Frucht hat wenige Samen, sehr fleischiges, mittelgelbes Fruchtfleisch; dickliche Haut; diese Sorte ist weniger zerbrechlich als die meisten", mit wenigen Samen, ungefähr 4 Gewichtsprozent. "Reift Ende September in Kentucky. Fruchtgröße groß; durchschnittlich 185 g / Frucht und 40 Früchte pro Baum bei KSU." John Brittain berichtet: "Sehr große Früchte, Reifung in der Spätsaison, mäßige Erträge; sehr süßes, reiches Aroma, feste, butterartige Textur, wenige Samen." "Diese Susquehanna, sie sind die Besten", sagt Dale Brooks, Züchter in Alabama. Und Neal Peterson sagt: "Susquehanna ist ohne Zweifel mein persönlicher Favorit - wenn ich mich für eine entscheiden müsste." Patentiert 2004. Reagiert gut auf Beschneiden.

 

Notiz für Anfänger: 2 verschiedene Sorten für Kreuz-Bestäubung erfoderlich(Beide tragen dann Früchte und bestäuben sich gegenseitig)!!

 

Bitte die Pflanzanleitung unter diesem Artikel beachten!!

 

50,00 €

  • 5,1 kg
  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • Lieferung ab 1.9.20221
Download
Pflanzanleitung veredelte Pawpaw Bäume
!!!
Bitte beachten!!
!!!
Wie man eine Pawpaw zum Gedeihen bringt.
Microsoft Word Dokument 15.7 KB

Actinidia arguta & kolomikta - Kiwibeeren

Im 2 liter Topf, gemessen vom Boden(mit Topf) 90cm Höhe

 

In der Nähe weiblicher Pflanzen muss ein Männchen derselben Art wachsen, damit die Blüten bestäubt und die Früchte gebildet werden können (in Obstplantagen reicht eine männliche für 6 bis 8 weibliche Pflanzen).

 

Actinidia kolomikta

 

Die grünen Blätter der Actinidia kolomikta werden im Frühjahr zum Teil weiß und dann rosa – im Mai und Juni sind sie schon dreifarbig: grün am Ansatz, weiß in der Mitte und intensiv rosa an der Spitze. Besonders schöne Farben haben Blätter der männlichen Pflanzen an sehr sonnigen Standorten.

 

Die Früchte der Actinidia kolomikta sind kleiner als die der Sorten der Actinidia arguta und erreichen eine Länge von ca. 2 cm. Sie sind lecker, saftig und süß. Von einer Pflanze können bis zu 10 kg Früchte geerntet werden. Sie werden im August reif und fallen sofort ab.

 

Alle Kiwi Pflanzen erzeugen Stoffe, die Katzen anziehen. Damit die Blätter und Triebe von den Katzen verschont werden, empfiehlt es sich, die Pflanzen über die ersten drei Jahre mit einem Gitter am Wurzelansatz zu schützen. Nach dem Anwachsen vertragen Amur Kiwis Temperaturen bis zu -40 °C.

 

Sentyabraskaya

Eine in der Ukraine gezüchtete, reich tragende weibliche Sorte mit schönen farbigen Blättern. Der erste Ertrag setzt im 3. bzw. 4. Jahr ein. Die leckeren, aromatischen Früchte werden im August reif.

 

Adam (Männlicher Bestäuber)

Eine männliche Sorte mit besonders schönen farbigen Blättern. Die männlichen Blüten sind gute Bestäuber der weiblichen Sorten der Pflanzenart Actinidia kolomikta. Diese Sorte wurde durch Szczepan Marczyński in Polen ausgelesen und 2001 auf den Markt eingeführt.

 

 

Actinidia arguta

 

Ananasnaya

Die beste Sorte für Obstplantagen. Die eiförmigen Früchte (ca. 3 cm lang und 2,5 cm breit) sind lecker und können mit der Schale gegessen werden. Die Früchte reifen Anfang Oktober. Mit dem ersten Ertrag ist im 3. oder 4. Jahr zu rechnen. Frosthart bis zu -28°C.

 

Geneva

Eine weibliche Sorte aus der Züchtung der Versuchsstation in der Stadt Geneva im US-Bundesstaat New York. Ihre Früchte reifen in der zweiten Septemberhälfte und im Oktober – am frühesten unter den Sorten dieser Pflanzenart. Sie sind mittelgroß und dick (3 cm lang und 2 cm breit), gerötet an der gut belichteten Seite, sehr lecker, süß, mit Honiggeschmack. Die Früchte werden schnell weich und fallen schnell ab, wenn die Pflanze zu wenig Wasser hat. Die Sorte ist sehr fruchtbar, der erste Ertrag setzt im 3. oder 4. Jahr ein. Frosthart bis zu -30°C.

 

Jumbo

Eine weibliche Sorte aus Italien mit besonders großen, eiförmigen, leicht länglichen (bis zu 5 cm lang und 3 cm breit), grüngelben Früchten mit einem Gewicht von bis zu 30 g. Die Früchte sind lecker, süß, lange haltbar. Sie werden Ende September bis Mitte Oktober reif. Eine reich tragende Sorte. Der erste Ertrag tritt im 3. oder 4. Jahr nach der Pflanzung ein. Frosthart bei Temperaturen bis zu -28°C.

 

Ken's Red

Eine weibliche Sorte mit roten Früchten, die durch Kreuzung der Actinidia arguta var. cordifolia mit der Actinidia melanandra in Neuseeland erhalten wurde. Die Früchte reifen von Mitte September bis Mitte Oktober. An sonnigen Stellen sind sie (die Schale und das Fruchtfleisch) intensiv rot, im Schatten grün. Die großen (bis zu 4 cm langen und 3 cm breiten) Früchte schmecken lecker. Sie halten lange und werden nach der Reife nicht schnell weich. Sie eignen sich also gut für den Transport. Frosthart bis zu -25°C.

 

Kokuwa

Eine monözische(zwittrige) Sorte aus japanischer Züchtung mit eiförmigen leckeren und haltbaren Früchten (ca. 2,9 cm lang und 1,5 cm breit) mit Zitronengeschmack! Sie werden Ende September und im Oktober reif und können mit der Schale gegessen werden. Der erste Ertrag setzt nach dem 2. bzw. 3. Pflanzjahr ein. Frosthart bei Temperaturen bis zu –22 °C. Eine Selbstbestäubende Sorte!

 

Lucy

Neuzüchtung aus Polen. Die Frucht ist länglich und Anfangs grün, später mit einem rötlichen Schimmer. Der Geschmack ist sehr ausgewogen süß-säuerlich. Braucht einen durchlässigen und fruchtbaren Boden. Sonnig bis halbschattig. Sehr winterhart. Reift Mitte bis Ende September.

 

Purpurna Sadowa

Eine weibliche, sehr reich tragende ukrainische Sorte, die vermutlich aus Sämlingen der Actinidia purpurea ausgelesen oder durch die Kreuzung der Actinidia arguta mit der Actinidia purpurea erhalten wurde. Die eiförmigen, mittelgroßen Früchte (3,5-4 cm lang und 2,5-3 cm breit) schmecken gut, sind haltbar und werden von Mitte September bis Mitte Oktober reif. An sonnigen Stellen sind sie (die Schale und das Fruchtfleisch) intensiv rot, im Schatten grün. Die ersten Früchte werden im 3. bzw. 4. Jahr getragen. Frosthart bis zu -25°C.

 

Rogów

Eine polnische reich tragende weibliche Sorte aus dem Arboretum Rogów (Landwirtschaftliche Universität SGGW Warschau). Die grünen Früchte sind eiförmig, ca. 2,5-3,5 cm lang und 2 cm breit, sehr lecker und können mit der Schale gegessen werden. Sie werden Ende September - Oktober reif. Der erste Ertrag setzt im 3. oder 4. Jahr nach der Pflanzung ein. Frosthart bis zu -28°C.

 

SCARLET SEPTEMBER KIWI®

Eine polnische Sorte mit roten leckeren, süßen Früchten. Die Früchte reifen vom Ende August bis Mitte September – als erste unter allen Sorten dieser Art. Empfohlen für Gärten und Obstplantagen. Ovale Früchte, ca. 3,5 cm lang, 2,5 cm breit, an sonnigen Standorten rot, roter Fruchtfleisch, süß und lecker, essbar mit der Schale. Die Früchte reifen Ende August/Anfang September. Frosthart bis zu ˗28°C.

 

VITIKIWI®

Eine attraktive, reich tragende Sorte. Die Fruchtentwicklung erfolgt ohne vorherige Befruchtung (Pathenokarpie). Die ersten Früchte werden schon im 1. bzw. 2. Jahr nach der Pflanzung gebildet. Die meistens samenlosen, eiförmigen grünen Früchte (2,5-3,5 cm lang und 1,5-2,5 cm breit) werden im Oktober reif, schmecken lecker und können mit der Schale gegessen werden. Die Pflanze ist bei Temperaturen bis zu -26 °C frosthart.

 

Chang Bai Giant

Züchter: Chang Bai Mountain Research Institute, China
Eine Sorte mit den größten (4 cm x 5 cm) Früchten unter allen Actinidia. Sie sind leicht abgeflacht, haben eine glatte, grüne Haut, reifen im Oktober. Die Fruchtbildung beginnt im 3.-4. Jahr. Blüht weiß im Mai und Juni. Weibliche Sorte - erfordert einen Bestäuber. Sie hat dunkelgrüne, ovale Blätter, größer als bei anderen Sorten. Frostbeständige Sorte bis -25 ° C.

 

Domino

Eine starkwüchsige polnische Sorte mit schmackhaften Früchten mit Honigaroma. Kugelförmige Früchte mit zartem braun-rotem Rouge, sehr süßes grünes Fruchtfleisch (Größe 2,5-3,5cm, Gewicht ca. 10-14g). Die Sorte beginnt in 2-3 Jahren nach dem Pflanzen zu fruchten. Die Früchte reifen um die September-, Oktoberwende. Bei kühler Lagerung können Domino Früchte außergewöhnlich lange halten - bis zu 1,5 Monate. Widersteht Frost bis -28°C. Sowohl für den kommerziellen Anbau als auch für Hausgärten geeignet.

 

Bayern Kiwi/Weiki (Männlicher Bestäuber)

Eine deutsche zweihäusige Sorte. Die männlichen Pflanzen sind gute Bestäuber aller Sorten der Pflanzenart Actinidia arguta. Die Sorte Bayern Kiwi eignet sich also hervorragend als Nutz- und Zierpflanze. Sie verträgt Temperaturen bis zu -30°C. 

 

16,00 €

  • 2 kg
  • verfügbar
  • Lieferung ab 1.9.20221

Amelanchier arborea - Felsenbirne

Amelanchier arborea

Baum Felsenbirne

Hochstamm - Höhe 300cm, Stammumfang in 1 m Höhe: 7 - 8 cm

Im 34 liter Pflanzsack.

 

Sorte:

Robin Hill:

Blütezeit April bis Mai, ein Meer aus weißen, rosé angehauchten Blüten, die Hummeln und Bienen anlocken.

Eine gute Insektenweide, auch die Vögel haben ihren Spaß mit den kleinen Früchten die sie in einem Rutsch mitnehmen können. Sehr attraktive Herbstfarben.

 

Nur Abholung oder Lieferung lokal in 82544

75,00 €

  • 25 kg
  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden

Castanea sativa Sämling

Castanea sativa Sämling, 2 Jahre alt, 80-90cm Höhe gemessen vom Boden

Die Genetik stammt aus Deutschland.

Im Freiland überwintert, verkauft werden nur Sämlinge ohne Rückfrost.

Zum Auspflanzen oder Veredeln.

 

Dieser Artikel ist Teil meines plastikreduzierten Versands, versendet wird ohne Topf.

 

12,50 €

  • 2 kg
  • verfügbar
  • Lieferung ab 1.9.20221

Cornus mas - Kornelkirsche

 Veredelte Kornelkirschen im 2 liter Topf, 130 bis 160cm

2 genetisch unterschiedliche Sorten nebeneinander pflanzen zur Kreuzbestäubung!

Pflanzabstand in der Reihe wie bei Pawpaws 2 bis 2,5m.

 

Swietłana

Polnische Sorte mit Birnenförmigen- und Dunkeln Früchten. Das durchschnittliche Fruchtgewicht beträgt 4-5,5 g. Mittlere Reife Mitte September. Der durchschnittliche Anteil des Kerns am Fruchtgewicht beträgt 14%. Die Frucht enthält ca. 14% Zucker und 2,5% Säuren. In 100 g Obst sind durchschnittlich 20 mg Vitamin C und 224 mg Flavonoide und 280 mg Iridoid enthalten. Sehr leckeres Obst, das für alle Produkte geeignet ist: Liköre, Kompotte usw.

 

Dublany

Polnische Obstsorte aus dem Arboretum Bolestraszyce. Die Frucht hat einen hohen Zuckergehalt (14%), der Säuregehalt liegt bei 2,4%. Durchschnittliches Fruchtgewicht 4,5-7 g. Lecker als rohes Obst, gut für Tinkturen und andere Konservierungsmethoden. Frühreife Sorte, Ernte im August und September.

 

Elegantnyj

Ukrainische Sorte. Das Durchschnittsgewicht der Früchte beträgt 4,5-5 g. Die Frucht hat eine Flaschenform, ist reif kirschfarben-schwarz mit dunklem Fruchtfleisch. Trockenmassegehalt ca. 22% des Gewichts der Frucht. Der Zuckergehalt beträgt ca. 9,1%, Säuren ca. 1,8-1,9%, Pektine 0,6-1%, Vitamin C 110 mg/100g, Anthocyane im Fruchtfleisch 104 mg/100g und in der Haut 773 mg/100g. Der durchschnittliche Ertrag eines 10-15 Jahre alten Baumes beträgt 20-80 kg. Eine der frühesten Sorten - die Reifung erfolgt Mitte August. Die Früchte reifen fast gleichzeitig. Sie fallen nicht und bleiben am Busch. Die Früchte sind sehr schmackhaft beim frisch Verzehr, und auch für die Verarbeitung zu allen Produkten geeignet.

 

Swietłaczok

Ukrainische Sorte mit großen Früchten (6,5-7,5 g), bei günstigen Bedingungen sogar bis zu 10 g, in Flaschenform, außen rot bis schwarz. Fleisch dunkelrot, dick, süß und sauer, sehr aromatisch. Ertrag - bis zu 60 kg von einem 15-jährigen Baum. Die Früchte reifen Ende August, verderben nicht und eignen sich gut zum Einfrieren und Verarbeiten. Die Frucht enthält 9,7% Zucker, organische Säuren - 1,6%. Der Trockenmassegehalt beträgt ca. 22,7% des Fruchtgewichts. Der Gehalt an Pektin 1%, Vitamin C 150 mg/100g, Anthocyane im Fruchtfleisch 102 mg/100g und in der Haut 710 mg/100g. Samen etwa 9% des Fruchtgewichts. Früchte fallen nicht aus den Büschen, nach der Ernte können Sie bis zu 4 Wochen lagern. Vollreife Früchte schmecken sehr gut. Sie eignen sich für alle Arten von Eingemachtem.

 

Bolestraszycki

Die polnischen Sorten zeichnen sich durch eine der größten Früchte aus - das Durchschnittsgewicht beträgt 5-7,6 g. Birnenfruchtform, dunkle kirschrote Farbe. Der durchschnittliche Anteil der Kerne beträgt ca. 14% des Fruchtgewichts. Die Sorte zeichnet sich durch einen hohen Zuckergehalt 16% und einen Säuregehalt von ca. 2,8% aus. Mittelfrühe Sorte, reift Mitte September gleichmäßig. Die Früchte eignen sich zum Frischverzehr, für Liköre, Kompotte und zum Färben von Obstprodukten.

 

Elena(Olena)

Ukrainische Sorte mit rund-ovalen Früchten, leuchtend rot bis dunkelrot. Fleisch zart, sehr saftig. Eine früh reifende Sorte, Anfang September. Das Gewicht der Früchte beträgt 5-6 g. Das Gewicht des Steins beträgt nur 9% des Gewichts der Frucht. Von 20 Jahre alten Bäumen wurden 35-50 kg Früchte geerntet. Reife Früchte sind süß und sehr saftig und eignen sich für den frischen Verzehr sowie für Säfte, Gelees und Kompotte.

 

Radost

Ukrainische Sorte reifend in der Zwischensaison - Anfang September. Jährliche Frucht, reichlich. Nach dem Reifen bleiben die Früchte lange im Busch. Frucht mit einem Durchschnittsgewicht von 5,2-6,6 g, dunkelrot und fast voll ausgereift. Der Samen macht ungefähr 10,6% des Gewichts der Frucht aus. Ertrag ca. 45-50 kg von einem 20 Jahre alten Baum. Der Gehalt an Trockenmasse beträgt ca. 24% des Gewichts der Frucht. Zuckergehalt ca. 7,1%, Säuren ca. 1,4%, Pektine 0,8%, Vitamin C 106 mg/100g, Anthocyane in Fleisch 36 mg/100g und in der Haut 820 mg/100g. Obst für frisch Verzehr und alle Arten der Verarbeitung. Empfohlen für kleine und gewerbliche Obstgärten

 

Wydubieckij

Ukrainische großfruchtige Sorte mit einem durchschnittlichen Fruchtgewicht von 6,5-7,6 g. Eine der ertragreichsten Sorten - der durchschnittliche Ertrag eines Dutzend Jahre alten Busches liegt bei etwa 50 kg. Reifetermin: Anfang September. Die Früchte fallen nach der Reife nicht ab, sie können auf einmal geerntet werden. Ovale-birnenförmige Frucht, dunkelrote Farbe, glänzend, saftig mit süßsaurem Fruchtfleisch. Der Gehalt an Trockenmasse beträgt ca. 20% des Gewichts der Frucht. Zucker macht etwa 7,5% Gewicht, Säuren etwa 1,6 % und Pektin 1 % der Frucht aus. Der Gehalt an Vitamin C 157 mg/100g, Anthocyane im Fruchtfleisch 98 mg/100g und in der Haut 850 mg/100g. Die Früchte sind roh schmackhaft und eignen sich zur Verarbeitung für alle verarbeiteten Produkten.

 

 

35,00 €

  • 2 kg
  • verfügbar
  • Lieferung ab 1.9.20221

Cydonia oblonga - Quitte

Cydonia oblonga - Quitte

 

Derzeitige Höhe 300cm, Stammumfang in 1m Höhe: 10 - 12 cm

Auf starkwachsendender Unterlage, im Pflanzsack 34 liter

 

Sorte:

Bereczki-Birnenquitte:

Sehr große Früchte bis 1 kg, bewährte Quitten-Sorte, kommt ursprünglich aus Ungarn. Das Fruchtfleisch von Birnenquitten ist weicher als von Apfelquitten.

 

Nur Abholung oder Lieferung lokal in 82544

75,00 €

  • 25 kg
  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden

Diospyros kaki x D. virginiana Hybriden , Edelreiser, Sorte: nikitskaya bordovaya

1 Edelreiser Sorte: Nikitskaya bordovaya:

 

Die bekannte Hybride der 2. Generation aus dem Nikita Botanical Garden, gezüchtet von O.N. Der Geschmack ist sehr gut. Winterhärte: -23 ° C , 80-120g

 

Im Herbst gibt es wieder Veredelungen dieser Sorte, bei Interesse bitte meinen Newsletter abonnieren, Abobox unter dem Menü.

 


6,00 €

  • 0,1 kg

Elaeagnus umbellata - Ölweiden

 

Leckere und sehr gesunde Beeren im Herbst!

 

Ein Strauch der Stickstoff fixiert und gleichzeitig Früchte bringt! Wächst auch auf schlechtem und trockenem Boden gut. Ölweiden haben einen unbeschreiblichen Geschmack(Saure Kirsche gemischt mit Granatapfel)

 

Auf Grund der Größe und der Stickstoff Bindung auch ein guter Nachbar zu Pawpaw Pflanzen für eine Mischkultur.

 

Blütezeit: April – Mai, Bienen lieben diese Blüten

 

Platzbedarf: 3-4m End-Höhe und Breite möglich, durch Schnitt auch kleiner möglich auf 2-2,5m Höhe und 1,5-2m Breite

 

 

 

 

 

Pointilla® Amoroso ® / 2 liter Topf / 100cm Höhe

 

Ernte Anfang bis Mitte Oktober, die früheste Pointilla® mit dem besten Geschmack. Keine Adstringenz.

 

Benötigt eine 2te Ölweide als Fremdbefruchter(beide Tragen Früchte) z.b. Big Red

 

 

 

Big Red / P11 Topf / 50-60cm Höhe

 

Eine gute Sorte aus England, Dartington.
Viele Fruchtansätze und sehr große Früchte.

 

Benötigt eine 2te Ölweide als Fremdbefruchter(beide Tragen Früchte) z.b. Amoroso ®

 

 

 

20,00 €

  • 2 kg
  • verfügbar
  • Lieferung ab 1.9.20221

Ficus carica - Feigen

10 verschiedene Feigen Sorten zur Auswahl, alle Sorten sind jungfernfrüchtig, also selbstfruchtbar ohne Bestäubung!

Bis auf die Panachee und Col de Dame Blanc sind alle Feigen Freiland erprobt in Deutschland.

Im Hausgarten sind sie an den geschützteren Plätzen winterhart: an der Einfahrt, Wand, Hecke oder Nordseite wo nur im Sommer Sonne hinkommt.

Die Feigen können Wurzeln am Stamm bilden, daher sollten die beim Auspflanzen die Topfballen ca. 5cm tiefer als Erdniveau eingegraben werden.

 

Alle Maße gemessen vom Boden:

Brown Turkey / 5 liter Topf / 130-140cm
Eine sehr gute Sorte aus dem östlichen Mittelmeerraum.  Durch ihre vielen guten Eigenschaften eine "Allerweltssorte" geworden. Die beste Sorte für den Anfänger. Selbstfruchtbar und sehr wüchsig. Setzt schon als Jungpflanze so viele Früchte an dass man am Besten etwas ausdünnt.

Col de Dame Blanc  / 2,3 liter Topf / 100cm
Diese Sorte, die oft in französischen Baumschulen zu finden ist, hat einen langen Hals an der Feige und soll dem "Halsband einer Dame" oder "Collier d'une Dame" ähneln, als hohe Kragen und juwelenbesetzte Halsketten im französischen Königshaus in Mode waren. Diese Feige ist außen gelb und grün und innen rot. Sie produziert eine Ernte spät in der Saison. Köstlicher Geschmack.
 
Ice Christal  / 2,3 liter Topf / 100cm
Eine Feigensorte, deren Blätter von der Form an Schneekristalle erinnern. Als Kübelpflanze sehr dekorativ. Die kleinen Früchte sind aromatisch und platzfest, sie entstehen an ausgepflanzten Feigen ohne Bestäubung.

Jannot  / 2,3 liter Topf / 100cm
Am Ufer der Mayenne in Frankreich hat die Feigensorte 'Jannot' Ihren Ursprungsort. Von dort hat die Feige den Namen ihres Gärtners erhalten, der sie kultivierte. Eine produktive Feige, gelb-grüne Früchte mit rotem Fruchtfleisch im Juli und im Herbst.

Kadota  / 5 liter Topf / 130-140cm
Synonym: Dottato
Die Kadota ist eine der ältesten Kulturfeigen ursprünglich aus Griechenland. Die Qualität der grünen/gelben Früchte ist ausgezeichnet. Fruchtfleisch gelb-honigfarben. Frühreifende Sorte, die auch fähig ist, zweimal zu tragen.

Panachée  / 2,3 liter Topf / 100cm
Eine uralte Feigensorte, die schon in den Botanikbüchern des Mittelalters beschrieben wurde.  Das Fruchtfleisch ist rötlich, süß und hocharomatisch. Nicht nur die Früchte sind gestreift, sondern auch das Holz. Reifezeit ist der September. Die Sorte ist wie alle Fruchtfeigen jungfernfrüchtig, es werden also Früchte ohne Bestäubung gebildet.

Sultane / 

2,3 liter Topf / 100cm

5 liter Topf / 130-140cm
Synonym: Schwarze Julifeige(wegen der frühen Reife),  Noire de Juillet
Soll aus Tunesien  nach Frankreich gekommen sein. Heute ist die vor allem in der Provence weit verbreitet. Sie ist zweimal tragend und sehr produktiv. Die Feigen reifen etwa im September und haben eine dunkelviolette Haut mit roten Fruchtfleisch.

Violet de Normandie / 

2,3 liter Topf / 100cm

5 liter Topf / 130-140cm
Diese aus der Region Cherbourg stammende Sorte ist 2 mal tragend. Saftiges und süßes Fruchtfleisch. Feigen kommen sehr früh, ab Juli, mit rosa Fleisch. Herbstfeigen mit rotem Fleisch und violetter Haut im September-Oktober. Benannt von Minier im Jahr 2004.

Dauphine /

2,3 liter Topf / 100cm

5 liter Topf / 130-140cm
Synonym: Boule d´Or, Bouton d´Or, Grise de Tarascon, Grise de Beaucaire, Adam, Grosse Violette, Hâtive, Rouge d´Argenteuil, Mussega Negra, Grosse de Juillet, Cougourdon
Die Dauphine ist in unseren Breitengraden einmaltragend. Sie hat große, längliche Früchte von rot-violetter Farbe, die Früchte haben ein wunderbares Aroma und eine angenehme Süße, Fleisch rosa, reift Anfang bis Mitte August.

Osborns Prolific  /

2,3 liter Topf / 100cm

5 liter Topf / 130-140cm
Eine der wenigen Sorten aus USA, Zweimaltragende selbstfruchtbare Feige, Früchte im Sommer braun bis grün/gelb reifend, Herbstfeigen braun/blau ab Mitte September.
Trägt auch in kühlen Sommern und kommt mit Schatten zurecht. Manche der Pflanzen treiben gerade die ersten Sommerfeigen.
 

 

Bei Abholung in 82544 gibt es auch größere Feigen im 20 liter Pflanzsack

Osborns Prolific, 90 - 100cm

40,00 €

  • 2 kg
  • verfügbar
  • Lieferung ab 1.9.20221

Juglans regia - echte Walnuss

Juglans regia - echte Walnuss

im 20 liter Pflanzsack, 2 meter hoch

 

Sorte: 'Lake'

Eine spätfrostresistente Züchtung aus den USA, trägt bereits in jungen Standjahren Nüsse, die sehr groß und mild im Geschmack sind.

 

 

Nur Abholung oder Lieferung lokal in 82544

(Paketversand nur gekürzt auf 1,6m möglich)

90,00 €

  • 20 kg
  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden

Malus domestica - Äpfel

3 Jährige stabile Veredelungen, Kein Dünger Zukauf zur Anzucht.

Veredelt auf halbstarker Unterlage, 50-60%

Im 20 liter Pflanzsack:

 

Gravensteiner:
Die Sorte ist mindestens seit 1669 in Dänemark und Norddeutschland bekannt. Der Gravensteiner ist ein Sommerapfel, der von Ende August bis Mitte September erntereif ist. Der Gravensteiner wird seit Jahrhunderten für seinen Geschmack gelobt. Er ist eine der wohlschmeckendsten europäischen Apfelsorten mit typischem, aromatischem Geschmack und stark duftenden Früchten. Dabei ist er deutlich süßer als die meisten anderen Sommeräpfel. Der Farbatlas Obstsorten kommt zum Fazit „feinfruchtig, würzig, einmaliges Aroma, betonter Apfelduft, ausgezeichnete Qualität.“ Ebenfalls untypisch für einen Sommerapfel ist das grobzellige Fruchtfleisch sehr saftig und knackig im Biss. Bei längerer Lagerung wird das Fruchtfleisch mürbe.

Blüte: früh

geeignete Pollenspender z.B. : Cox Orange, Glockenapfel, Golden Delicious, Idared, Maigold, James Grieve u.v.m.

 

Roter Boskoop:
Der Rote Boskoop entstand aus einer Knospenmutation des Boskoop um 1923 im Rheinland. Winterapfel, das feste Fruchtfleisch hat eine gelblichweiße Farbe und schmeckt erfrischend süßsauer.
Geerntet werden die Äpfel von Anfang bis Mitte Oktober. Genußreif sind sie von November bis April. Da der Boskoop eine triploide Sorte ist, ist er nicht zur Befruchtung für andere Apfelbäume geeignet.

Blüte: mittelfrüh

geeignete Pollenspender z.B. : Arlet, Braeburn, Cox Orange, Delcorf, Glockenapfel, Idared, Summerred, James Grieve u.v.m.

 

 

 

Hochstämme auf Starkwachsender Unterlage:

Höhe 300cm, Umfang in 1 m Höhe: 8 - 10 cm, im 34 liter Pflanzsack

 

Sorte:

James Grieve:

frühe bis mittlere Reife, saftige Äpfel mit angenehmer Süße, Würze und saurem "Kick".

Auch gut für Apfelsaft.

 

 Nur Abholung oder Lieferung lokal in 82544

 

35,00 €

  • 3 kg
  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • Lieferung ab 1.9.20221

Prunus - Strauchkirschen

Strauchkirschen sind selbstfruchtbar, bleiben klein und bringen so Kiloweise Kirschen in kleinen Gärten.

Die Sorten stammen ursprünglich von der Universität Saskatchewan in Kanada und sind sehr frosthart.

Die Bäume haben jetzt vereinzelt schon die ersten Kirschen, in 4 Jahren bringen sie Vollertrag!

 

Juliet / 120-140cm / 4 liter Topf

Die Süßeste Sorte mit 18-24 °Brix, reift ab Anfang Juli und wird nur ca 2m hoch

 

Romeo / 80-100cm / 4 liter Topf

Reift als vorletztes nach den anderen Sorten, ausgewogenes Verhältnis von Süße und Säure

 

Cupid / 100-120cm / 4 liter Topf

Reift nach den anderen Sorten Anfang September, hat die größten Früchte mit sehr gutem Geschmack, moderate Süße

 

Valentine / 80-100cm / 3 liter Topf

Höherer Säureanteil, typischer Sauerkirschgeschmack Endhöhe 2,5m

 

Evans cherry / 80-100cm / 3 liter Topf

Hat einen höheren Säureanteil, Endhöhe 2m

 

40,00 €

  • 3 kg
  • verfügbar
  • Lieferung ab 1.9.20221

Prunus avium - Kirsche

Prunus avium - Kirsche

Hochstamm: Höhe 300cm, Umfang in 1 m Höhe: 8 - 10 cm

Im 34 liter Pflanzsack


Sorten:

Regina:

 

Platz und regenfeste Sorte, Ernte im Juli.

Benötigt Befruchter z.b. Große Schwarze Knorpelkirsche oder Schneiders Späte Knorpelkirsche

 

Große Schwarze Knorpelkirsche:

Seit 1540 bekannt. Spätfrost resistent, Ernte im Juli, Früchte relativ platzfest.

Benötigt Befruchter z.b. Regina oder Schneiders Späte Knorpelkirsche

 

Schneiders Späte Knorpelkirsche:

Im Jahr 1850 in Brandenburg auf einem Privatgrundstück entdeckt. Sehr große Kirschen, Ernte Ende Juli - Anfang August.

Benötigt Befruchter z.b. Regina oder Große Schwarze Knorpelkirsche

 

 

Nur Abholung oder Lieferung lokal in 82544

 

75,00 €

  • 25 kg
  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden

Prunus dom. - Pflaume

Prunus dom. - Pflaume

 

Derzeitige Höhe 120 - 250 cm

Im 20 liter Pflanzsack ab September 2021 verfügbar.

Auf starkwüchsiger Unterlage veredelt.

 

Verfügbare Sorten:

The Czar:

Selbstfruchtbar, hoher Ertrag. Reife ca. Ende Juli/Anfang August. Dunkelblau/Violette Früchte.

Scharka tolerante Sorte.

 

Ontario:

selbstfruchtbare Edelpflaume, Blüte spät(frosthart), Ernte im August, gelbes Fruchtfleisch. Kaum anfällig für Scharka.

 

Oullins Reneklode:

Selbstfruchtbar, Ertrag setzt in jungen Jahren ein. Ernte August - September. Hellgrüngelbes Fruchtfleisch.

Resistent gegen Scharka.

 

Nancy Mirabelle:

Selbstfruchtbar, guter Pollenspender, Ernte Mitte bis Ende August. Gelbe, runde Früchte.

Resistent gegen Scharka.

 

Hauszwetschke:

Selbstfruchtbar, große und saftige Früchte.

 

 

Nur Abholung oder Lieferung lokal in 82544

50,00 €

  • 15 kg
  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden

Pyrus com. - Birne

Pyrus communis - Birne

Derzeitige Höhe 130cm, im 5 liter Topf.

 

Sorten:

Gute Luise:

Als Zufallssämling wurde die Gute Luise 1778 durch einen Monsieur de Longueval in Avranches entdeckt. Der Baum wächst mittelstark bis stark und ist für alle Erziehungsformen geeignet. Die Äste stehen schräg bis steil aufrecht am Stamm. Die Krone entwickelt sich deshalb schmal und hoch. Die Blütezeit ist mittelfrüh, sie setzt schon an jungen Bäumen an.
Die mittelgroße Frucht ist etwa 70–90 mm lang und 150–200 g schwer. Die regelmäßige und typisch birnenförmige Frucht hat eine grünlich-gelbe Grundfarbe und ist sonnenseits braunrot. Das Fruchtfleisch ist weiß bis gelblich-weiß, schmelzend, saftig und süß-säuerlich. Sie erreicht ihre Pflückreife Mitte September, die Genussreife im Oktober (Mitteleuropa) und ist bei 1 °C bis Januar lagerfähig. Die Gute Luise ist geeignet zum Dörren.
Der Anbau sollte bevorzugt auf guten Böden erfolgen. Die Ansprüche an Standort und Klima sind nicht sehr hoch, er ist deshalb breit anbaufähig bis in mittlere Höhenlagen. Der Ertrag setzt früh bis mittelspät ein und ist hoch. Gute Befruchter dieser diploiden Sorte sind ‘Clapps Liebling’, ‘Conférence’, ‘Köstliche von Charneux’ und ‘Vereinsdechantsbirne’.
 

 

Wandbirne:

Lokale Wandbirne, sehr große, süße und saftige Früchte.

 

 

35,00 €

  • 5 kg
  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • Lieferung ab 1.9.20221

Sambucus nigra - Schwarzer Holunder 'Haschberg'

Schwarzer Holunder, Sorte: Haschberg

Im 20l Pflanzsack verfügbar und im Winter wurzelnackt, Gesamtlänge mit Wurzel: 1,6 m

 

Diese Sorte ist am weitesten verbreitet im kommerziellen Anbau, selbstbestäubend, hoher Ertrag, hohe Konzentration der gesunden Inhaltsstoffe.

25,00 €

  • 2 kg
  • verfügbar
  • Lieferung ab 1.9.20221

Anzucht Zubehör:



Zubehör: Bücher Set 3 Bücher

Alle 3 hier im Shop angebotenen Bücher als Set, alles was es über Pawpaws zu wissen gibt.

Enthält:

The Pocket Pawpaw Cook Book von Sarah Bir

For The Love of Pawpaws von Michael Judd

Pawpaw von Andrew Moore

 

60,00 €

  • 1,5 kg
  • verfügbar
  • Lieferung ab 1.9.20221

Zubehör: The Pocket Pawpaw Cookbook von Sara Bir

Das erste Pawpaw Kochbuch auf English!

 

Introduction by Alexis Nikole Nelson

"There is, I think, a pawpaw temperament; curious, engaged, humble. I have yet to meet a person who is drawn to pawpaws who is not a good person." —from "Why Pawpaws?" in The Pocket Pawpaw Cookbook

What's a pawpaw you ask? It's a fruit, and also a challenge, locus of folklore and desire. A variant of the "custard apple" family,  pawpaws exude a tropical air but grow wild north of Florida, east of the Mississippi, and south of Canada found in the fleeting, honeyed weeks between August and October. They are fleshy and awkward to to eat, sweetly fragrant, and do not travel well at all. They are beloved by foragers, keepers of regional food traditions, and anyone seeking relief from the industrial food chain.

In The Pocket Pawpaw Cookbook, Sara Bir sets the humble pawpaw center stage, with detailed information on how to harvest, source, store, and—of course—cook with these uniquely Midwestern delicacies. Here you'll find recipes for pawpaw cornbread and pawpaw pudding; key lime pawpaw cheesecake and banana-pawpaw ketchup. Sidebars address questions as varied as "where can I buy frozen pawpaws?" and "how do I use paw paw in a cocktail?" Written with humor and love for a curious subject, The Pocket Pawpaw Cookbook will inspire you to experiment in the kitchen and get out into the woods. With an introduction by Alexis Nicole Nelson, TikTok star and @blackforager.

Sara Bir is a chef, writer, and plant nerd who aims to get people outside and looking at their everyday surroundings in a completely new way. Her book The Fruit Forager's Companion (Chelsea Green, 2018) won the 2019 Reference and Technical Cookbook Award from the International Association of Culinary Professionals. A graduate of the Culinary Institute of America, she teaches classes for home cooks and her writing has been featured in Saveur, Lucky Peach, Serious Eats, Modern Farmer, Best Food Writing 2014, and two Full Grown People anthologies. She enjoys plantspotting around her neighborhood in Marietta, Ohio, and skates with her local roller derby team as Carrion the Librarian.

Praise for The Pocket Pawpaw Cookbook:

"The best cookbooks convey not only how to use an ingredient but why an ingredient is special in the first place. The Pocket Pawpaw Cookbook is just that sort of resource-- great recipes that makes me want to go foraging in order to cook them!"—Abra Behrens, chef and author of the cookbooks Ruffage and Grist

“I’m sure it’s happened to you. You’re wandering the woods or the farmers market and suddenly you find yourself in possession of a passel of fleetingly ripe hillbilly bananas. Now what? After reading this ardent paean to the tropical taste of the Alleghenian-Appalalachian-Midwestern pawpaw you’ll find no better guide to this prehistoric sustainer of sloths than Sara Bir.”—Mike Sula, food writer, Chicago Reader

AUGUST 17, 2021 | ISBN: 978-0-9980188-9-8 | COOKING | 5 x 7 inch | PAPERBACK | 126 PAGES

20,00 €

  • 0,4 kg
  • verfügbar
  • Lieferung ab 1.9.20221

Zubehör: For the Love of Paw Paws von Michael Judd

Ein praxis bezogenes Buch für den Anbau und Erhalt von Pawpaws - vom Samen bis zum Tisch.
Das Buch ist auf Englisch (140 Seiten mit Farbfotos) daher spare ich mir die Übersetzung der Beschreibung:

 

How to cultivate, harvest, and utilize North America’s largest native fruit

It is hard to eat more than one pawpaw at a go. The creamy rich pulp with tropical flavors ranging from mango and pineapple to banana combine like a satisfying dessert.

The pawpaw, a close relative of the tropical custard apple, grows throughout much of North America yet culturally and horticulturally we know very little about it.

This mini manual by edible landscape author Michael Judd jumps right into growing, caring for, harvesting, and using pawpaws – from seed to table. Judd demystifies fruit growing in direct, easy to follow steps that quickly brings confidence to the newbie grower while expanding the horizons of curious gardeners.

Historically most people have only experienced foraged pawpaw fruit, which can be a hit or miss game for a good experience. That is quickly changing as selected and bred cultivars are being grown and shared.  Judd’s pawpaw manual gets you started right away with the best selections and approaches.

Filled with straightforward how-to, colorful pictures and illustrations For the Love of Pawpaws brings to life easy and successful ways to enjoy the best pawpaws have to offer.

Chapters include:

  • Where Can I Grow Pawpaws?
  • Buying a Good Pawpaw Tree
  • Growing Pawpaws from Seed & Grafting
  • Landscaping Ideas
  • Ecological Tree Care
  • Harvest: Fruit Handling & Processing
  • What to Do with All this Fruit! Recipes
  • Pawpaws & Permaculture

Discover the many reasons pawpaws are edible landscape and culinary all-stars!

For the Love of Pawpaws will take you on an adventure that culminates in one of life’s most rewarding experiences. A delicious opportunity to enjoy organic gardening and gourmet food at it best.

22,00 €

  • 0,53 kg
  • verfügbar
  • Lieferung ab 1.9.20221

Zubehör: Pawpaw - In Search of America's Forgotten Fruit - by Andrew Moore

Das Buch ist auf Englisch (264 Seiten, Softcover) daher spare ich mir die Übersetzung der Beschreibung:

 

The largest edible fruit native to the United States tastes like a cross between a banana and a mango. It grows wild in twenty-six states, gracing Eastern forests each fall with sweet-smelling, tropical-flavored abundance. Historically, it fed and sustained Native Americans and European explorers, presidents, and enslaved African Americans, inspiring folk songs, poetry, and scores of place names from Georgia to Illinois. Its trees are an organic grower’s dream, requiring no pesticides or herbicides to thrive, and containing compounds that are among the most potent anticancer agents yet discovered.

So why have so few people heard of the pawpaw, much less tasted one?

In Pawpaw— - a 2016 James Beard Foundation Award nominee in the Writing & Literature category - —author Andrew Moore explores the past, present, and future of this unique fruit, traveling from the Ozarks to Monticello; canoeing the lower Mississippi in search of wild fruit; drinking pawpaw beer in Durham, North Carolina; tracking down lost cultivars in Appalachian hollers; and helping out during harvest season in a Maryland orchard. Along the way, he gathers pawpaw lore and knowledge not only from the plant breeders and horticulturists working to bring pawpaws into the mainstream (including Neal Peterson, known in pawpaw circles as the fruit’s own “Johnny Pawpawseed”), but also regular folks who remember eating them in the woods as kids, but haven’t had one in over fifty years.

As much as Pawpaw is a compendium of pawpaw knowledge, it also plumbs deeper questions about American foodways—how economic, biologic, and cultural forces combine, leading us to eat what we eat, and sometimes to ignore the incredible, delicious food growing all around us. If you haven’t yet eaten a pawpaw, this book won’t let you rest until you do.

25,00 €

  • 0,53 kg
  • verfügbar
  • Lieferung ab 1.9.20221

Du willst eine andere Menge kaufen?
Oder du hast eine neue Idee?

Bitte schreib mir eine Anfrage per E-Mail an: flo@hallers.de