Viele geben sich mit zu niedrigen Töpfen für ihre Pawpaws zufrieden

Die richtigen Töpfe, ein kleiner Exkurs in die Welt der Pflanzbehälter

Herkömmliche Plastiktöpfe sind bei weitem nicht das Beste für unsere Pflanzenkinder.
Das erste Problem ist die mangelnde Belüftung von der Seite und auch von unten, wenn etwas zu viel gegossen wird (was viele aus der Angst machen, die Pflanzen würden vertrocknen - aber keine Angst erst mal lassen sie nur die Blätter hängen).
Daher gibt es zum Beispiel Pflanztaschen die rund rum luftdurchlässig sind. Das führt durch die einströmende Luft zu einer stärkeren Verzweigung der Feinwurzeln, weil sie durch die Luft sanft beschnitten und angeregt werden "Airpruning". Diese Taschen können z.B. aus langlebiger Mulchfolie selbst genäht werden. Auf Youtube gibt es Videos.

Im Gegensatz dazu ist der übliche runde Plastik- oder Ton-Topf, wo nach gewisser Zeit durch den Kreiswuchs eine undurchdringliche Wurzelschicht entsteht (der Topf-Effekt), nicht gut geeignet. Denn wird solch eine Pflanze in die freie Erde ausgepflanzt, können die Wurzeln nicht richtig nach außen dringen, weil sie einen dichten Filz gebildet haben. Solche Pflanzen wachsen also schlechter an. Im Fall von Sommerblumen die im Herbst, wenn die Pflanze abgestorben ist, mit Wurzeln aus dem Beet gezogen werden, ist immer noch die Topf-Form zuerkennen.
Für Pawpaw Bäumchen sind lange dünne Pflanztaschen aber irgendwie zu schwierig zu Händeln für den Produzenten. Also ging die Suche weiter.


Dann gibt es noch Airpots die stabiler sind.
Sie sind aber nicht gerade preiswert und auch nicht im Spezial-Maß vorhanden.

Daher stelle ich teilweise meine eigenen Töpfe her.

Du kannst entweder einfach ein Drainagerohr mit 6-8cm Durchmesser in 45cm lange Stücke schneiden als ersten Topf - 

oder du schaust dir meine Fakepots an die ich selbst aus gelochtem Noppenband herstelle.

 

Schon mal eine Beschreibung "Fakepots" vorab:
Formelsammlung: U=2·π·r
Einfach gewünschte Maße ausrechnen, Noppenband zuschneiden, lochen, einrollen und mit Blumendraht an der Naht zusammen binden.
Wenn dann deine Pawpaw groß genug ist, kannst du sie einfach in ihr Pflanzloch stellen und sanft den Fakepot öffnen und vom Innenleben "abschälen".
Anstatt - wie sonst üblich - sie erst mal Kopfüber zustellen und ....  (:

Die Herstellung werde ich dokumentieren und als Anleitung veröffentlichen.

Es gibt Töpfe zur Anzucht von Palmen Samen, diese sind immerhin ca. 20cm hoch und besitzen die Airpruning Funktion (Luftwurzelbeschneidung) an der Unterseite. So wird verhindert dass die Wurzelspitze fault weil der Topf meistens in einem Plastikuntersetzer steht. Diese Palmentöpfe sind zu empfehlen wenn man seine Töpfe preiswert kaufen will.

bald auch hier im Shop

 

Wieso der ganze Aufriss?

Pawpaws sind leidenschaftliche Tief-Wurzler, mit einer sogenannten Pfahlwurzel.

Selbst Rosentöpfe sind nicht tief genug für das theoretische Wurzel-Wachstum in der ersten Phase und können bei unsachgemäßer Behandlung dazu führen dass die Wurzelspitze abfault.

Wie die Wurzel aussehen sollte bei 5cm Pflanze, über 20cm:

2017 - An der Fensterbank, Deutschland, Oberbayern
2017 - An der Fensterbank, Deutschland, Oberbayern

oben: 40cm hoher Topf                                                                              unten: 7cm hoher Topf (Wurzelspitze abgefault)

Die Regel in normalen kleinen Töpfen:

Die Ausnahme der Regel:

Noch ein Glückspilz mit intaktem Wurzelkringel:

Deeppots in USA:


In den USA gibt es die hier gezeigten Treepots und "DeepPots", schmal und sehr hoch + komplett belüftet wie auf dem Bild hier drüber mit scharfen Augen zu sehen ist.

Leider ist mir derzeit kein deutscher Hersteller oder Importeur bekannt.

 

Wer sich Samen bestellt kann auch eine Direktsaat am Bestimmungsort des Baumes durchführen.

Dazu mehr im E-Book.

Hier gehts zur Buchvorstellung

 

Pawpaws in normalen Töpfen, bitte nicht nachmachen !


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Neal Peterson (Freitag, 04 Januar 2019 01:25)

    Hi Florian. This is my first time to look at your webpage. You are doing a great job of promoting pawpaw. So I have some ideas. One is: If you like, I will go thru your pages and sparingly suggest revisions where I think the English word should change, or where I think content is in error. Two, I think I would like to offer you photographs for your gallery. It is exciting to see so many nature photos --- it is a big help to the novice grower. I like how you are discouraging small pots for germinating pawpaws. Talk to you soon, Neal.